Klassiche .htaccess Lösung für Suchmaschinenfreundliche URLS/Permalinks

27. April 2012  |  Kommentar schreiben   |  Tags: ,



Bei Facebook teilen

Die ersten Schritte in der Suchmaschinenoptimierung beinhalten drei große Programmieraspekte – eine passende und themenbezogene Domain (vielleicht das unwichtigste von drei), ein aussagekräftiger Meta Titel und vor allem die URL. Die URL muss für einen Menschen verständlich sein und muss am besten Keywörter enthalten, die noch im Text vorkommen und eine Aussage bezüglich des Inhaltes treffen. Dies bedeutet, dass Ihre URL am besten wie ein normaler Satz aufgebaut werden muss, klar identifizierbar sein muss und durch eine Person merkbar ist. Was sollten Sie vermeiden und wie kommen Sie an Suchmaschinenfreundliche URLs, die auch Suchmaschinen wie Google gefallen?

Beispiele für ineffektive und schlechte URLs

Vor allem wenn Sie mit PHP Ihre Seite aufbauen, könnten solche URLs vorkommen:

textsc.php?aif=232&atrr=24322jj
index34.php
neue_seite.html

Diese URL kann sich keiner merken und die Suchmaschine/Mensch können keine Bezug zu der Inhalt der Seite gewinnen, die unter dieser URL angezeigt wird. Solche URLS sollten Sie komplett vergessen, wenn Sie nach vorne in den Suchmaschinenergebnissen kommen wollen.

.htaccess Rewrite Lösung für Suchmaschinenfreundliche Permalinks

Unabhängig von der Programmiersprache, können Sie mit .htaccess agieren und eine allgemeine Lösung für das Auslesen beliebiger URLs, die Sie vorher generieren können. Wichtig hier ist dass wir trotzdem auf existierende Dateien und Ordner zugreifen können. In dieser Aufstellung betrachten wir den Fall, dass Sie bereits eine Suchmaschinenfreundliche URL generiert und aufgerufen haben, beispielsweise so: /alufelgen-mit-sommerreifen-kaufen.html


RewriteBase /
RewriteEngine on
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule ^(.*) index.php

Was passiert oben?

  • Der Apache Modul RewriteEngine wird mit der korrekten Base (von welchen Ordner das Auslesen starten soll, in diesem Fall Root /) gestartet, diese Modul ist eine unvermeidliche Voraussetzung
  • Zwei Voraussetzungen werden abgefragt – ob die aufgerufene URL tatsächlich eine existierende Datei oder Ordner darstellt, beispielsweise Ihre Bilder oder PDF Dokumente, auf die Sie weiterhin verlinken wollen.
  • Wenn die URL eine für den Server PhantasieURL ist, also keine existierende Datei, so rufe die index.php datei, als würde in der Adressenleiste index.php stehen.
  • In der index.php Datei können Sie dann, in dem Fall mit PHP, die URL auseinander nehmen und die entsprechende Seite in Ihrer Datenbank finden und darstellen.
  • Fertig!

Diese Lösung reicht für 99% der Fälle und damit können Sie eine sehr saubere Struktur in Ihrer Seite hinbekommen, die auch für Suchmaschinen und Menschen eine bessere Benutzererfarung ermöglichen wird. Wie Sie in PHP die URL manipulieren können, werden wir demnächst demonstrieren.

Gerne helfen wir Ihnen mit der Einrichtung von Suchmaschinenfreundlichen URLs weiter. Weitere Suchmaschinentipps finden Sie auf unserer Seite.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.