Responsive Webdesign mit HTML5 und CSS3

10. November 2013  |  Kommentar schreiben   |  



Bei Facebook teilen

Das Internet ist stetig im Wandel und nimmt einen immer größeren Platz in unserem Leben ein. Fast jedes Unternehmen hat in der heutigen Zeit eine eigene Website, die entweder Inhouse oder von einer anderen Internetagentur angefertigt wurde. Ebenso gehören Smartphones mit zu unserem Alltag und die Umsetzung bzw. das Entwickeln von Apps eröffnet einen immer größeren Markt.

Um den heutigen Standards gerecht zu werden ist es für die Darstellung einer Website immer wichtiger, dass diese auch für mobile Endgeräte benutzerfreundlich angepasst und ausgegeben wird. Demnach muss beim Webdesign immer berücksichtigt werden, dass die Websites auch auf anderen Geräten ein unabhängiges Nutzererlebnis schaffen. Wer nun vor der Konzeption einer solche Entwicklung steht, der ist mit einem Responsive Webdesign an der richtigen Adresse. Dank  einer HTML5 und CSS3 Lösung sowie den sogenannten Media Queries ist es so möglich, dass sich die verschiedenen Websites flexibel an die Größe der jeweiligen Endgeräte anpassen. Das Layout und Bilder werden automatisch richtig skaliert, die Darstellung kann im Hoch- und Querformat problemlos ausgegeben werden und einzelne Elemente lassen sich nach Priorität zuordnen. So können nicht relevante Elemente auch komplett auf Smartphones ausgeschlossen wurden.

Wer setzt das Webdesign und die passende Konzeption dazu um? Zu empfehlen ist dabei eine Responsive Webdesign Agentur, wie zum Beispiel die use-media oder auch viele andere Typo3 Agenturen für Leistungen in der Media Branche. Eine Typo3 Agentur kann Ihnen neben einer kompetenten Beratung zum Design und Layout auch die Websites  für mobile Geräte  dank den Media Queries und einer HTML5 sowie CSS3 Lösung entwickeln.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.